Scenographers‘ Symposium 2011

Das Zentrum für Kunst-, Medien- und Designwissenschaften an der Designfakultät der FH Dortmund bedankt sich bei allen Referentinnen und Referenten, Workshopleitern und -teilnehmer und bei allen Gästen und Besuchern der Tagung und der Ausstellung zum Symposium für ihr Kommen und ihre Beiträgezum 4. Internationalen künstlerisch-wissenschaftlichen Symposium zur Theorie und Praxis der Szenografie in Dortmund 2011.

Vorträge und Diskussionen widmeten sich 2011 den verschiedensten Formen der kreativen Effektgestaltung in Kunst und Design. Von den technischen und Medieneffekten bis hin zu den Effekten, die dazu gedacht sind, die Emotionen, Affekte und Vorstellungen eines ganzen Publikums zu beeinflussen. Es wurde begleitet von Workshops für Studierende und einer Ausstellung im Dortmunder U, die viel Zuspruch erntete.
Auch allen KuratorInnen und Helfern, insbesondere aber den Ausstellern und Ihren teams ein herzliches Dankeschön. u
Als Rednerinnen und Redner durften wir 2011 begrüßen

Michael Bielicky, HFG /ZKM Karlsruhe, Medienkünstler, Medientheoretiker (Bild ganz oben aus der Diskussion)

Martina Dobbe, UDK Berlin, Kunstwissenschaftlerin

Katharina Kafka, FH Darmstadt, Media-/AV-Design // Produzentin

Céline Kaiser, Universität Bonn, Literatur- und Kulturtheoretikerin

Gesa Mueller von der Haegen, HFG /ZKM //Stadtmarketing Karlsruhe, Architektin, Szenografin

Karl Stocker, FH Ioanneum Graz, Historiker, Szenograf, Ausstellungsregisseur und
Erika Thümmel, FH Ionanneum Graz, Ausstellungsmacherin, Szenografin, Produzentin

Charlotte Tamschick, Media Space Berlin / Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel, SzenografiS

Stephan Trüby, ZHDK Zürich, Architekt, Kurator, Architekturtheoretiker

Carl-Frank Westermann, UDK Berlin, Sound Studies // Metadesign Berlin/Düsseldorf, Auditive Markenkommunikation

Birgit Wiens, Theater- /Kunstwissenschaftlerin, LMU München, DFG Projekt: „Intermediale Szenografie“

Heiner Wilharm, FH Dortmund, Philosoph, Sozial- und Medienwissenschaftler

Einführungsvorträge Ralf Bohn und Heiner Wilharm 

 

Im Rahmen des Symposiums wurden 4 Workshops für Studierende angeboten.

Die Leitung hatten
Dennis Köhler, FH Dortmund, FB Architektur, Architekt/Lichtplaner
„Licht im urbanen Raum“

Veit Schnetker, Homebase Berlin, Kameramann/Eventmanager
„Digitale Effekte im Blockbuster Kino“

Gerriet Sharma, Kunsthochschule Graz, Soundartist/Komponist
„Raum– Klangrelationen“

Axel Timm, raumlabor berlin, Architekt/Szenograf“
„Strategies for reclaiming public space“

Download Workshop-Programmm 

Die Präsentation der Ergebnisse gabs auf der Abendveranstaltung am 30.11.
Weitere Präsentationen beim Treffen der Europäischen Initiative Szenografie EIS am Freitag, den 02.12. 2011 und in der Ausstellung im Dortmunder U, Zentrum für Kultur und Kunst.

 Auf Wiedersehen 2013!

 

INSZENIERUNG & EFFEKTE.

DIE MAGIE DER SZENOGRAFIE
4. Symposium zur Theorie und Praxis der Szenografie
4th Scenographers‘ Symposium
30.11. – 02.12. 2011
Vorträge  –  Workshops – Ausstellung 

 

Download Programm
Download Workshop-Programm
Download Ausstellungs-Programm
Download Plakat

 

“4th Scenographers’ Symposium Dortmund 2011″

Staging the Effects. Effecting the Stage.
The Magic of Scenography
Nov. 30th– Dec 2nd 2011

In alternation to the the Scenographers’ Festival at Basel the section of the humanities at the department of design of the Dortmund University of Applied Sciences and Arts are hosting a Biennal Scenographers’ Symposium in the fields of Staging, Designing, Scenography and Scenology. While at Basel the presentation of practices and projects stands in the center of interest, at Dortmund it is the conceptual dimension and the theoretical reflection of that scenographical practices. Yet at the same time, the scenological view may even look far further across the fields and fruits of conventional art, design and architecture.

The theme of the 2011 program was „Staging the Effects – Effecting the stage. The Magic of Scenography“. The speeches were given in the main hall of the department of design at the Dortmund FH University of Applied Sciences and Arts, Dortmund, Faculty of Design, Max Ophüls Platz 2, 44137 Main hall 1st floor from 30th Nov.to Dec. 02nd 2011. Arranged by the Centre of Art, Media and Design Studies, Faculty of Design.

The Programme you can download here. Booking Conditions see Booking & Accomodation